5 leichte und günstige Arten um eine Ihrer Startup-Ideen in einen Prototyp umzuwandeln


 
5-modi-facili-ed-economici-per-trasformare-in-prototipo-la-tua-idea-di-start-up

Stellen Sie sich vor: Ihre Idee ist bereit für den Abflug. Aber sie vor der Umsetzung in einen Prototyp umzuwandeln, daran haben Sie einfach nicht gedacht. Sie haben sehr fähige Entwickler eingestellt. Ihr Guru in Kundenerfahrung hat für die besten Startups gearbeitet. Ihr Designer hat Talent und zusätzlich dazu eine gute Vorstellungskraft. Sie haben Monate damit verbracht, die App zu perfektionieren, von der Sie immer schon geträumt haben, sie zu erschaffen.

Endlich funktioniert alles, die Bugs sind gelöst und Sie sind bereit, Ihre Anwendung zu lancieren, die Sie auch schon gutes Geld gekostet hat, zusätzlich zur Zeit und zu den persönlichen Opfern.

Und jetzt? Keiner lädt sie herunter, keiner will sie. Warum? Es war doch eine überzeugende Idee.... Was ist falsch daran?

Leider passiert das oft mit Startup-Unternehmern. Viele hören an einem bestimmten Punkt auf, ihre Idee, ihr Produkt oder ihre Dienstleistung zu lancieren, weil sie noch nicht fertig ist. Sie fühlen, dass ihr Produkt nicht perfekt ist und dass noch etwas fehlt. Raten Sie ein wenig: Das wird es nie sein!

Genau deshalb ist es wichtig, entlang des Weges zu prototypisieren und zu testen, um ständig Feedbacks und Interaktionen zu erhalten, sowie um einen "harten Sockel" an potentieller Kundschaft zu schaffen, die sich dann automatisch in Botschafter oder zahlende Benutzer umwandeln, wenn Freemium-Modelle verwendet werden.

Also was ist ein Prototyp?

Uns gefällt das Konzept von Eric Ries eines Minimum Viable Products (MVP) als Prototyp: Die schnellste, wirtschaftlichste und einfachste Methode zum Testen Ihrer Idee und für den Marktzugang.

Nachdem Sie das Warum Ihrer Idee, festgelegt habenmuss die richtige Empathie entwickelt werden, um Ihre Zielgruppe zutiefst und auf ganzheitliche Weise zu verstehen (Denken Sie daran, dass Sie letztendlich diese Prototypen auf Grundlage der Bedürfnisse der anderen planen!).

Der nächste Schritt wird der sein, ein MVP herzustellen, um Feedback zu bekommen und um zu verstehen, ob Sie sich in die richtige Richtung bewegen: So schaffen Sie ein Produkt, das im Moment des Lancierens sehr begehrenswert ist, da es schon getestet wurde.

 

Sie wissen nicht, wo Sie anfangen sollen? Hier "das Handbuch" zur Schaffung Ihres Prototyps

Eine der häufigsten Fragen ist: In dem Moment, in dem ich eine Idee habe, welches sind da die Schritte, um diese Idee in ein Projekt umzuwandeln und ein Startup zu eröffnen?

Können wir eine Art Handbuch präsentieren, das lehrt, wie man die eigene Idee verwirklicht?

Die Antwort ist Ja: Man braucht eine gut definierte Strategie/Methode, die Schritt für Schritt zu verfolgen ist. Zusätzlich zu ganz viel Motivation und Leidenschaft.

 

1. Planen Sie ein einfaches Mockup.

Wenn Ihr Produkt physisch oder digital ist, beginnen Sie damit, ein schnelles Beispiel zu kreieren, wie das Produkt sein wird und zeigen Sie es Ihrem Publikum. Diese Technik funktioniert, weil sie es ermöglicht, alle Elemente des Prototyps zusammen zu bringen, auch in der rudimentären Phase, wie zum Beispiel die ersten zu Hause angefertigten Entwürfe.

Integrieren Sie jede nützliche Information:

  • Die Grundkonzepte der Idee
  • Welches Problem würde Ihre Idee lösen
  • An welches Publikum wendet sie sich (schaffen Sie ein Identikit des idealen Kunden, und benutzen Sie dabei das Modell Personas).
  • Welche Personen kreisen um Ihr Business und Ihr Ertragsmodell (Business Model Canvas)
  • Die Menschen, die Sie wirklich inspiriert haben

Wenn einmal der Prototyp realisiert ist, organisieren Sie ein Customer Review: Beginnen Sie, ihn Ihrer Zielgruppe zu zeigen, wie zum Beispiel Unternehmern der Branche, die Sie interessieren. Das ist ein Teil des Prozesses, der sich als schwierig herausstellt - und es wird notwendig sein, in einigen Fällen Änderungen durchzuführen - das ist jedoch sehr wertvoll. Der Erfolg, der jedoch nach der Lancierung kommen wird, ist die Bestätigung der Tatsache, dass die neue Idee erwartet und gewünscht war, und im Dienst eines wichtigen und bedeutenden Zwecks steht.

 

2. Erkunden Sie Wettbewerber und ähnliche Produkte auf dem Markt

Zu verstehen, welches Ihre direkten Konkurrenten sind, ist ein entscheidender Schritt innerhalb der Strategie, die Ihre Startup-Idee entwickelt.

Machen Sie ein Assessment:

  • Welches sind die verschiedenen Konkurrenz-Unternehmen?
  • Welche Produkte bieten sie an?
  • Warum ist Ihr Produkt anders und in den Augen der zukünftigen Käufer vorzuziehen?


Wenn der Vorteil gegenüber den Wettbewerbern real ist, dann beginnen Sie mit der Phase der Prototyperstellung: Ein Prototyp muss keine vollständige Implementierung sein, sondern nur eine Ihren idealen Kunden zu zeigende Skizze. Er muss nur das Herz des Endproduktes beinhalten: Es macht in der Tat keinen Sinn, tausendundeine Hilfsfunktion zu prototypisieren, wenn in Wirklichkeit das Herz schwach ist und nicht funktioniert. Oft ist ein Kartonmodell ausreichend, um zu zeigen, wie Ihr Produkt sein könnte.

 

3. Erstellen Sie eine Landing Page

Wenn Sie einmal eine Idee davon haben, was Sie bauen möchten, lancieren Sie eine Landing Page, auf der man sich für weitere Informationen registrieren kann. Auf Ihrer Webseite liefern Sie eine klare und knappe Beschreibung dessen, was Sie in Zukunft anbieten werden. Und dann arbeiten Sie daran, um den Verkehr auf Ihre Seite zu lenken, um zu sehen, ob die Menschen sich für Ihr wertvolles Angebot interessieren und sich einschreiben möchten, um mehr zu erfahren.

Zusätzlicher Bonus: Wenn Sie bereit für die Markteinführung sind, haben Sie schon eine Mailingliste von Personen, die authentisches Interesse bekundet haben.

 

4. Bieten Sie eine günstige oder kostenlose Betaversion an (Modell Freemium).

Zeigen Sie Ihre Idee vor Ihren Nutzen mittels einer Erfahrung mit geringem Budget und von hohem Wert, bevor Sie zu etwas Grösserem aufsteigen.

Die erfolgreiche Idee um ein MVP zu validieren und zu schaffen, sind ständige Tests, um von Mal zu Mal das zu korrigieren, was nicht läuft und das zu verbessern, was hingegen schon funktioniert oder sogar Teile zu entfernen, die obsolet sind oder keine grossen zusätzlichen Werte bringen. Das ist der korrekte, zu verfolgende Ansatz, bis zu einem erfolgreichen Produkt anzukommen.

Im Web fehlt es nicht an Gelegenheiten und es gibt Online-Communities, in denen Startupper, Tester und Fans ihre Kräfte bündeln und Produkte testen, bevor diese definitiv auf den Markt gebracht werden.

 

5. Und funktioniert Ihr schöner Prototyp? Versuchen Sie, ihn zu hacken

Ja, genau ein Hacker kann Ihren Prototyp kontrollieren, und das ist eine gute Investition. Es handelt sich um eine Möglichkeit mit geringem Risiko um zum Hard- und Softwaresystem, das Sie prototypisiert haben, zuzugreifen und es zu ändern.

Nehmen Sie an den Events teil: Dutzende Nutzer, die im selben Zimmer arbeiten, stellen Ihnen ihre Kreativität und Vorstellungskraft zur Verfügung, um die beste Lösung für ein Problem zu finden.

Es gibt Hackathons jeder Art und Grösse, also finden Sie den, der sich an Ihre Nische anpasst und bereiten Sie sich darauf vor, die ganze Nacht zu arbeiten!

Insgesamt sind die Schaffung und die Abnahme der Prototypen der Schlüssel, um zu garantieren, dass Sie ein technisches Produkt in Empathie mit dem Kunden herstellen. Wenn Sie mit kleinen, leichten und vom wirtschaftlichen Gesichtspunkt aus optimierten Schritten vorangehen und ein ständiges Feedback der Nutzer bekommen (vorab und beharrlich), ist es möglich, sich tausende Dollar und Kopfschmerzen zu ersparen.... und Sie können endlich ein Angebot lancieren, das die Menschen wirklich wollen.

Und sie werden sich darüber freuen, ein Teil davon zu sein!

 

Verwandeln Sie Ihre Idee in einen Prototyp

Electronic Manufacturing & Services